Hund wird mit Spot-On gegen Hundeflöhe behandelt

Hundeflöhe finden, bekämpfen und vorbeugen

Viele Hundehalter kennen das Leid ihrer Hunde bei Flohbefall: Ständiges Jucken, Kratzen, aufgescheuerte Wunden, kahle Stellen im Fell. Doch das muss nicht sein! Wir zeigen Euch, wie Ihr Hundeflöhe finden und effektiv bekämpfen könnt. Und was Ihr zur Vorbeugung gegen erneuten Flohbefall tun müsst.

Das sind Hundeflöhe

So sehen Hundeflöhe ausHundeflöhe sind kleine, braunen Parasiten und nisten sich hartnäckig im Fell Eurer Hunde ein. Ihr Länge beträgt ca. zwei bis vier Millimeter und sie haben keine Flügel – können jedoch sehr gut springen. 50 Zentimeter weit und 25 Zentimeter hoch ist durchaus eine Distanz, die ein Floh locker bewältigen kann.

Diese fiesen kleinen Parasiten ernähren sich vom Blut Eurer Hunde und peinigen sie durch Stiche um an das Blut zu gelangen.

Wie kommt der Floh auf den Hund?

Meistens springen die Flöhe von anderen Hunden bzw. Tieren rüber auf Euren Liebling. Auch Menschen übertragen übrigens Hundeflöhe! Folglich ist jeder Hund gefährdet von Flöhen befallen zu werden. Der Hundefloh springt einfach in das Fell und macht es sich dort gemütlich.

Manchmal stecken sich Hunde auch über den Kontakt mit Floheiern an. Die Eier liegen beispielsweise in der Hundedecke eines Artgenossen. Euer Liebling nimmt darauf Platz und fängt sich die Parasiten ein.

Wie erkenne ich Hundeflöhe beim Hund?

Hunde, die sich regelmäßig stark kratzen (bis zur Wundbildung) sind wahrscheinlich von Hundeflöhen oder anderen Parasiten wie Milben befallen. Ihr könnt Euren Hund mit einem feinzahnigen Flohkamm untersuchen. Diese Kämme gibt es fast überall im Heimtierhandel.

Fahrt mit dem Kamm durch das Fell Eures Hundes und schaut ob sich dabei kleine dunkle Parasiten in den Zinken verfangen. Oder durchforstet das Fellkleid nach Flohkot. Dafür setzt Ihr Euren Vierbeiner in die Badewanne, Dusche oder auf einen hellen, wasserfesten Untergrund. Wuschelt dann kräftig durch das Fell (einfach mit der Hand), es wird sicherlich einiges an Schmutz heraus kommen.

Flohkot auf einem Taschentuch

Flohkot – Quelle: ESCCAP

Ob Flohkot dabei ist, findet ihr mithilfe eines feuchten Tuches heraus. Drückt das Tuch auf den herausgefallenen Schmutz und schaut, ob sich die Krümel rotbräunlich verfärben. Ist das der Fall, dann habt Ihr leider Flohkot entdeckt und Euer Hund ist mit Hundeflöhen befallen.

Bei den sich verfärbenden Krümeln handelt es sich nämlich um das getrocknete Blut Eures Hundes, das von den Hundeflöhen ausgeschieden wurde.

So wirst Du Hundeflöhe wieder los

Du kannst Dir im Fachhandel oder in der Apotheke ein Flohmittel besorgen, welches die Flöhe mit Chemikalien bekämpft. Das ist meistens ein sogenanntes Spot-On, eine Flüssigkeit, die in den Nacken des Hundes getröpfelt wird und sich dann auf der ganzen Haut verteilt. Die Flöhe werden dadurch getötet und können danach einfach mit unseren Cofix Hundebürsten abgesaugt werden.

Außerdem gibt es Flohsprays, die ähnlich arbeiten, allerdings immer starke Chemie enthalten. Weniger „hart“ sind diese Methoden:

  • Hundeshampoo oder Flohshampoo (Tierarzt fragen) benutzen
  • Hund baden und beim Ausspülen ein paar Tropfen Lavendel- oder Teebaumöl beigeben
  • Öle aus Lavendel- oder Zedernholz zu 500 ml Wasser zugeben und das Gemisch in Sprühflasche füllen.
    Hund einsprühen (Augenpartie aussparen)

Danach solltet Ihr die toten Hundeflöhe mit Cofix absaugen. Alternativ könnt Ihr sie auch mit einem Flohkamm herausfriemeln, was aber sehr zeitaufwändig ist.

Flöhe im Haushalt loswerden

Es reicht leider nicht „nur“ Euren Hund zu behandeln. Auch der komplette Haushalt muss gereinigt werden, da überall Floheier liegen können, durch welche die Plage von neuem beginnt.

Hundefloh Eier

So sehen Floheier aus

Folgende Maßnahmen könnt Ihr dagegen ergreifen:

  • Alle Schlafplätze gründlich absaugen (Saugerbeutel mit Flohpuder vorbehandeln)
  • Decken, Teppiche etc. bei 60° waschen
  • Umgebungsspray gegen Flöhe versprühen (Fenster vorher öffnen)
  • Autositze absaugen

Flohbefall vorbeugen

Cofix Einsatz am Collie

Cofix beugt Flohbefall vor

Kaufe Deinem Hund ein Flohhalsband und pflege das Fell ab jetzt regelmäßiger. Je früher Du die Flöhe entdeckst, desto schneller wirst Du sie auch wieder los. Durch unsere Cofix Hundebürsten kannst Du die Fellpflege abkürzen und Flohkot, Floheier sowie tote Flöhe direkt absaugen.

Viel Erfolg im Kampf gegen Hundeflöhe!